Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Kia Optima: Sicherungen

Fiat Panda. Sicherungen

Linke Seite: normal

Rechte Seite: durchgebrannt

Die elektrische Anlage eines Fahrzeugs ist mit Sicherungen gegen Überlastungsschäden geschützt.

Dieses Fahrzeug hat zwei (bzw. drei) Sicherungskästen: einen im Seitenpolster auf der Fahrerseite, die anderen im Motorraum in der Nähe der Batterie.

Wenn eine der Leuchten, Zubehöre oder Steuerungen Ihres Fahrzeugs nicht funktioniert, prüfen Sie die entsprechenden Sicherung. Wenn eine Sicherung durchgebrannt ist, schmilzt das Element in der Sicherung.

Wenn die Elektroanlage nicht funktioniert, prüfen Sie zunächst den Sicherungskasten auf der Fahrerseite.

Bevor Sie eine durchgebrannte Sicherung austauschen, trennen Sie das Batterie- Minuskabel.

Ersetzen Sie eine durchgebrannte Sicherung immer mit einer Sicherung derselben Nennleistung.

Wenn die Ersatzsicherung auch durchbrennt, weist dies auf ein Problem in der Elektrik hin. Vermeiden Sie es, das betroffene System zu verwenden, und wenden Sie sich sofort an eine Kia Vertragswerkstatt.

Es werden drei Arten von Sicherung verwendet: Flachsicherungen für niedrigere Stromstärken, Kartuschen und Mehrfachsicherungen für höhere Stromstärken.

WARNUNG Sicherungen ersetzen
  •  Ersetzen Sie eine Sicherung immer ausschließlich mit einer Sicherung derselben Nennleistung.
  •  Eine Sicherung mit höherer Nennleistung könnte Schäden und möglicherweise einen Brand verursachen.
  •  Verwenden Sie niemals einen Draht oder Aluminiumfolie statt der ordnungsgemäßen Sicherung, nicht einmal als vorübergehende Reparatur. Dies könnte zu einer erheblichen Beschädigung der elektrischen Anlage und auch zu einem Brand führen.
  •  Verändern Sie die elektrische Verkabelung des Fahrzeugs nicht und fügen Sie keine Bauteile hinzu.

 

ACHTUNG Verwenden Sie für den Ausbau einer Sicherung weder einen Schraubendreher noch einen anderen Gegenstand aus Metall, weil dies einen Kurzschluss auslösen und die elektrische Anlage beschädigen kann.

HINWEIS Das Etikett des Sicherungs-/Relaiskastens kann je nach Ausstattung abweichen.

ACHTUNG
  •  Bei Austauschen einer durchgebrannten Sicherung oder eines Relais mit einem neuen Bauteil achten Sie darauf, dass die neue Sicherung bzw. das neue Relais fest in den Klammern sitzt. Nicht richtig sitzende Sicherungen oder Relais können Schäden an der Verkabelung und der Elektroanlage des Fahrzeugs und möglicherweise einen Brand verursachen.
  •  Bauen Sie keine Sicherungen, Relais und Klemmen aus, die mit Schrauben oder Muttern gesichert sind. Die Sicherungen, Relais und Klemmen werden möglicherweise unvollständig befestigt, was zu einem Brand führen kann. Wenn mit Schrauben oder Muttern befestigte Sicherungen, Relais oder Klemmen durchbrennen, wird empfohlen, sich an einen Kia Vertragshändler zu wenden.
  • Setzen Sie keine anderen Objekte als Sicherungen oder Relais (wie Schraubenzieher oder Kabel) in die Sicherungs-/Relaisanschlüsse ein.

    da dies zu einem Kontaktfehler und zu einer Fehlfunktion des Systems führen kann.

  •  Führen Sie keine Schraubendreher oder Zubehörverkabelung in die Klemme ein, die nur für Sicherungen und Relais vorgesehen ist. Die elektrische Anlage und Verkabelung des Fahrzeuginnenraums kann durch Kontaktfehler beschädigt oder verbrannt werden.

WEITERLESEN:

 Sicherungen ersetzen (Fahrzeuginnenraum)

Schalten Sie die Zündung und alle elektrischen Schalter aus.  Öffnen Sie den Sicherungskastendeckel.Wenn sich der Schalter in der Stellung OFF befindet, erscheint "Achtung" im Kombiinstr

 Sicherungen ersetzen (Motorraum)

Schalten Sie die Zündung und alle elektrischen Schalter aus. Öffnen Sie den Deckel des Sicherungskastens, indem Sie die Verriegelungen drücken und den Deckel abheben. Wenn die Flachsicherung

 Multisicherung

Ersetzen Sie eine durchgebrannte Multisicherung wie folgt:  Klemmen Sie das Batteriemassekabel ab.  Lösen Sie die in der obigen Abbildung gezeigten Muttern.  Ersetzen Sie die dur

SEHEN SIE MEHR:

 Kia Optima. Seitenairbag

Die tatsächlich in Ihrem Fahrzeug vorhandenen Airbags können von der Abbildung abweichen. Ihr Fahrzeug ist in beiden Vordersitzlehnen mit Seitenairbags ausgestattet. Zweck der Airbags ist es, dem Fahrer und/oder dem Beifahrer erweiterten Schutz, zusätzlich zu dem Schutz, den die Sicherheitsgu

 Kia Optima. Voraussetzung für Aktivierung

Die AEB-Funktion wird aktiviert, wenn Sie die AEB-Funktion auf dem LCD-Display auswählen und die folgenden Vorbedingungen erfüllt sind.  Das ESC ist aktiviert.  Die Fahrzeuggeschwindigkeit ist höher als 10 km/h. Die AEB-Funktion wird jedoch innerhalb einer bestimmten Fahrgeschwindi

Handbücher für Autos


Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2023 www.dautotecde.com 0.0059