Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Lexus IS: PCS (Pre-Crash- Sicherheitssystem)

Erkennt der Radarsensor eine mögliche Frontalkollision, werden die Bremsen automatisch betätigt, um den Aufprall und eine Beschädigung des Fahrzeugs zu minimieren.

Das Pre-Crash-Sicherheitssystem kann durch Betätigen des Schalters bei Bedarf ein- und ausgeschaltet werden

Pre-Crash-Warnung

Wenn die Wahrscheinlichkeit eines Frontalaufpralls als sehr hoch erkannt wird, blinkt die Warnleuchte für das Pre-Crash-Sicherheitssystem, ertönt ein Summer und wird eine Meldung auf der Multi- Informationsanzeige angezeigt, um den Fahrer dringend zu einem Ausweichmanöver aufzufordern.

Lexus IS 300h. Pre-Crash-Warnung

Pre-Crash-Bremsassistent

Wenn hohe Gefahr einer Frontalkollision besteht, wendet das System eine größere Bremskraft an, je nachdem, wie stark das Bremspedal durchgetreten wird. Das System kann den Fahrer eventuell nicht mithilfe einer Warnleuchte, eines Warnhinweises auf dem Display und eines Summers warnen, wenn das System Bremsvorgänge erkennt und beurteilt.

Pre-Crash-Bremsfunktion

Wenn eine Frontalkollision sehr wahrscheinlich ist, warnt das System den Fahrer mithilfe einer Warnleuchte, eines Warnhinweises auf dem Display und eines Summers. Wenn das System feststellt, dass eine Kollision nicht mehr vermieden werden kann, werden die Bremsen zur Verminderung der Aufprallgeschwindigkeit automatisch betätigt.

Fahrwerksregelung (Fahrzeuge mit adaptivem variablem Federungssystem)

Wenn das System feststellt, dass eine hohe Wahrscheinlichkeit für eine Frontalkollision besteht, sorgt der Betrieb des adaptiven variablen Federungssystems (→S. 305) für eine optimale Regelung der Dämpfungskraft des Stoßdämpfers.

Deaktivierung des Pre-Crash-Sicherheitssystems

  1. Aktiviert
  2. Deaktiviert

Lexus IS 300h. Deaktivierung des Pre-Crash-Sicherheitssystems

Die Warnleuchte für das Pre-Crash- Sicherheitssystem leuchtet auf, wenn das Pre-Crash-Sicherheitssystem deaktiviert wird.

Radarsensor

Der Radarsensor erkennt Fahrzeuge oder andere Hindernisse auf oder neben der Fahrbahn vor dem Fahrzeug und bestimmt basierend auf Position, Fahrgeschwindigkeit und Richtung der Hindernisse, ob ein Aufprall bevorsteht.

Lexus IS 300h. Radarsensor

Die Funktionsfähigkeit des Pre-Crash-Sicherheitssystems ist in folgenden Fällen gewährleistet

Das Pre-Crash-Sicherheitssystem ist eingeschaltet und die folgenden Bedingungen werden erfüllt:

Pre-Crash-Warnung

  • Die Fahrzeuggeschwindigkeit ist größer als ca. 15 km/h.
  • Die Geschwindigkeit, mit der sich Ihr Fahrzeug dem Hindernis oder dem Fahrzeug vor Ihnen nähert, ist größer als ca. 15 km/h.

Pre-Crash-Bremsassistent:

  • Das VSC-System ist nicht deaktiviert.
  • Die Fahrzeuggeschwindigkeit ist größer als ca. 30 km/h.
  • Die Geschwindigkeit, mit der sich Ihr Fahrzeug dem Hindernis oder dem Fahrzeug vor Ihnen nähert, ist größer als ca. 30 km/h
  • Das Bremspedal wird betätigt.

Pre-Crash-Bremsfunktion:

  • Das VSC-System ist nicht deaktiviert.
  • Die Fahrzeuggeschwindigkeit ist größer als ca. 15 km/h.
  • Die Geschwindigkeit, mit der sich Ihr Fahrzeug dem Hindernis oder dem Fahrzeug vor Ihnen nähert, ist größer als ca. 15 km/h.

Fahrwerksregelung (Fahrzeuge mit adaptivem variablem Federungssystem):

  • Die Fahrzeuggeschwindigkeit ist größer als ca. 5 km/h.
  • Die Geschwindigkeit, mit der sich Ihr Fahrzeug dem Hindernis oder dem Fahrzeug vor Ihnen nähert, ist größer als ca. 30 km/h.

Bedingungen, unter denen das System anspricht, auch wenn keine Kollisionsgefahr besteht

In den folgenden Situationen ist die vordere Sichtlinie des Radarsensors eingeschränkt und dieser erkennt möglicherweise, dass das Risiko einer Frontalkollision besteht, und das System kann aktiviert werden.

  • Beim Vorbeifahren eines entgegenkommenden Fahrzeugs in einer Kurve oder einer Abbiegung nach rechts oder links.
  • Beim raschen Annähern an ein Hindernis vor Ihrem Fahrzeug (z. B. vorausfahrendes Fahrzeug, Schranke einer Mautstelle usw.)
  • Wenn sich ein feststehendes Objekt (Werbetafel, niedrige Decke, Leuchtstofflampe usw.) oberhalb der Steigung vor Ihrem Fahrzeug befindet
  • Beim Fahren auf einer schmalen Straße oder unter bzw. durch niedrige Verkehrsbauwerke (Brücke, Tunnel, Unterführung usw.)
  • Beim Fahren auf unebenem Straßenbelag
  • Wenn sich ein Metallobjekt, eine Erhebung oder ein Vorsprung auf dem Straßenbelag befindet
  • Wenn der vordere Teil des Fahrzeugs je nach Beladungszustand angehoben oder abgesenkt ist
  • Wenn die Ausrichtung des Radarsensors aufgrund eines starken Schlags auf einen Bereich um den Radarsensor falsch ist usw.
  • Wenn sich am Anfang einer Kurve ein Hindernis (Leitplanke usw.) am Fahrbahnrand befindet
  • Wenn die Fahrzeugfront nach oben zeigt (ausgelöst durch das Platzieren von schwerer Last im Gepäckraum usw.)

Wenn das System in den oben beschriebenen Situationen aktiviert wird, besteht auch die Möglichkeit, dass die Bremsen mit größerer Kraft als normal betätigt werden.

Nicht erkannte Hindernisse

Der Sensor kann Kunststoffhindernisse, z. B. Verkehrskegel, nicht erkennen. Es kann auch vorkommen, dass Fußgänger, Tiere, Fahrräder, Motorräder, Bäume oder Schneewehen vom Sensor nicht erkannt werden

Situationen, in denen das Pre-Crash-Sicherheitssystem nicht korrekt funktioniert

In den folgenden Situationen kann das System nicht ordnungsgemäß funktionieren:

  • Auf Straßen mit scharfen Kurven oder auf unebenen Fahrbahnen
  • Wenn ein Fahrzeug plötzlich vor Ihrem Fahrzeug auftaucht, z. B. an einer Kreuzung
  • Wenn ein Fahrzeug plötzlich vor Ihnen einschert, z. B. beim Überholen
  • Bei schlechtem Wetter, z. B. bei starken Regenfällen, Nebel, Schneefall oder Sandstürmen
  • Wenn das Fahrzeug ins Schleudern kommt, wenn VSC nicht funktioniert
  • Wenn Ihr Fahrzeug sich auf einer steilen Schräge befindet
  • Wenn nur ein Teil Ihrer Fahrzeugfront mit einem Fahrzeug oder Objekt frontal kollidiert oder es berührt
  • Wenn der Radarsensor aus seiner Position rutscht, da der Bereich um ihn herum einem starken Aufprall ausgesetzt wird
  • Wenn plötzlich ein Hindernis vor dem Fahrzeug erscheint, da das Lenkrad stark gedreht wurde oder eine andere Ursache eintrat

Automatisches Abbrechen des Pre-Crash-Sicherheitssystems

Wenn eine Funktionsstörung aufgrund einer Sensorverschmutzung o. Ä. auftritt, durch die die Sensoren keine Hindernisse mehr erkennen können, wird das Pre-Crash-Sicherheitssystem automatisch deaktiviert. In diesem Fall wird das System auch im Fall einer möglichen Kollision nicht aktiviert.

Wenn eine Funktionsstörung im System vorliegt oder wenn das System vorübergehend nicht verwendbar ist

Die Warnleuchte für das Pre-Crash-Sicherheitssystem blinkt und Warnmeldungen werden angezeigt.

Zertifizierung

Lexus IS 300h. Zertifizierung

Lexus IS 300h. Zertifizierung

ACHTUNG

Einschränkungen des Pre-Crash-Sicherheitssystems

  • Der Fahrer ist allein verantwortlich für sicheres Fahren. Fahren Sie immer vorsichtig, achten Sie dabei auf Ihre Umgebung.

    Verwenden Sie das Pre-Crash-Sicherheitssystem unter keinen Umständen als Ersatz für normales Bremsen. Nicht in allen Fällen verhindert das System Kollisionen oder minimiert Schäden oder Verletzungen. Verlassen Sie sich nicht zu sehr auf dieses System.

    Andernfalls könnte ein Unfall mit tödlichen oder schweren Verletzungen verursacht werden.

    Dieses System wurde dafür konzipiert, das Vermeiden von Kollisionen zu unterstützen und deren Einwirkung zu mindern.

    Das System arbeitet jedoch je nach Situation unterschiedlich (→S. 312, 313). Deshalb kann nicht in allen Fällen das gleiche Leistungsniveau erwartet werden. Die Pre-Crash- Sicherheitsbremse greift möglicherweise auch nicht ein, wenn der Fahrer das Bremspedal oder das Lenkrad betätigt, da das System diese Bedingungen als Maßnahmen zur Vermeidung einer Kollision bewertet.

  • Da das Pre-Crash-Sicherheitssystem dazu entwickelt wurde, den Fahrer beim sicheren Fahren zu unterstützen, kann es bei sportlichen Fahrverhältnissen auslösen, wodurch ein Unfall verursacht werden kann. Deshalb wird bei sportlichen Fahrverhältnissen empfohlen, dass dieses System mit dem PCS-OFF-Schalter deaktiviert wird.

Bedienung des Radarsensors

Beachten Sie die folgenden Punkte, um sicherzustellen, dass das Pre-Crash-Sicherheitssystem wirksam funktioniert. Andernfalls funktioniert das System möglicherweise nicht ordnungsgemäß, was zu einem Unfall führen könnte.

  • Halten Sie den Sensor und die Kühlergrillabdeckung stets sauber.

    Reinigen Sie den Sensor und die Kühlergrillabdeckung mit einem weichen Tuch, um sie nicht zu zerkratzen oder zu beschädigen.

  • Setzen Sie den Sensor und dessen Umgebung keinen starken Stößen aus.

    Selbst wenn die Einbaulage des Sensors nur geringfügig verändert wird, kann das System möglicherweise ungenau werden oder fehlerhaft funktionieren. Wenn der Sensor oder der umgebende Bereich einen starken Aufprall erfahren, lassen Sie den Bereich immer von einem Lexus-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einem anderen vorschriftsmäßig qualifizierten und ausgerüsteten Fachbetrieb untersuchen und den Sensor einstellen.

  • Zerlegen Sie nicht den Sensor.
  • Bringen Sie kein Zubehör und keine Aufkleber an Sensor, Kühlergrillabdeckung oder umgebendem Bereich an.
  • Verändern oder lackieren Sie weder Sensor noch Kühlergrillabdeckung.
  • Wenn der Radarsensor ausgetauscht werden muss, wenden Sie sich an einen Lexus-Vertragshändler bzw. eine Vertragswerkstatt oder einen anderen vorschriftsmäßig qualifizierten und ausgerüsteten Fachbetrieb.

Warnhinweise bezüglich der Unterstützung durch das System

Das Pre-Crash-Sicherheitssystem ist mittels Alarmsignalen und Bremssteuerung dafür konzipiert, den Fahrer bei der Vermeidung von Kollisionen durch einen Prozess zu unterstützen, der das Erkennen und Beurteilen von bestimmten Situationen und das richtige Handeln unterstützt. Für den Grad der durch das System gebotenen Unterstützung bestehen Beschränkungen. Beachten Sie deshalb die folgenden wichtigen Punkte.

  • Unterstützung des Fahrers beim Beobachten der Straße.

    Das Pre-Crash-Sicherheitssystem kann nur Hindernisse direkt vor dem Fahrzeug und nur in einem begrenzten Bereich erkennen. Es handelt sich dabei um keinen Mechanismus, der sorgloses oder unaufmerksames Fahren zulässt. Das System ist auch nicht in der Lage, den Fahrer bei schlechten Sichtbedingungen zu unterstützen. Es ist für den Fahrer weiterhin erforderlich, genau auf die Fahrzeugumgebung zu achten.

  • Unterstützung des Fahrers bei der richtigen Einschätzung von Situationen.

    Bei der Einschätzung der Möglichkeit einer Kollision stehen dem Pre-Crash-Sicherheitssystem nur die Daten von Hindernissen zur Verfügung, die das System direkt vor dem Fahrzeug erkannt hat. Deshalb ist es für den Fahrer absolut erforderlich, wachsam zu bleiben und selbst einzuschätzen, ob in einer bestimmten Situation die Möglichkeit einer Kollision besteht oder nicht.

  • Unterstützung des Fahrers beim Ergreifen von Maßnahmen.

    Der Bremsassistenzfunktion des Pre-Crash-Sicherheitssystems ist dafür konzipiert, die Stärke einer Kollision zu mindern, und agiert deswegen nur, wenn das System eine Kollision als unvermeidbar eingeschätzt hat. Dieses System ist ohne angemessene Bedienvorgänge des Fahrers nicht in der Lage, eine Kollision automatisch zu vermeiden oder das Fahrzeug sicher anzuhalten. Aus diesem Grund muss der Fahrer in einer gefährlichen Situation direkt und sofort Maßnahmen ergreifen, um die Sicherheit von allen Beteiligten sicherzustellen.

    WEITERLESEN:

     BSM (Toter-Winkel-Monitor)

     Übersicht über den Toter-Winkel-Monitor

    Das Toter-Winkel-Monitorsystem verfügt über 2 Funktionen; Die Toter-Winkel-Monitorfunktion Unterstützt den Fahrer bei der Entscheidung über Spurwechsel Die Warnfunktion für hinter dem Fahrze

     Die Erkennungsbereiche der Toter-Winkel-Monitorfunktion

    Die Bereiche, in denen Fahrzeuge erkannt werden können, sind nachfolgend aufgeführt. Die Reichweite des Erkennungsbereichs erstreckt sich bis: Ca. 3,5 m von der Seite des Fahrzeugs Die ersten 0,5

    SEHEN SIE MEHR:

     Kia Optima. Kinderrückhaltesystem mit einem Halteband an einem oberen Ankerpunkt im Fahrzeug sichern

    Obere Ankerpunkte für Kinderrückhaltesysteme befinden sich auf der Ablage hinter den Rücksitzen. Führen Sie das obere Halteband des Kinderrückhaltesystems über die Rücksitzlehne. Befolgen Sie bei der Verlegung des oberen Haltebandes die Anweisungen des Kindersitzherstellers.  B

     Lexus IS. Anleitung

    Beim Anhängerbetrieb verhält sich Ihr Fahrzeug anders als sonst. Beachten Sie beim Anhängerbetrieb Folgendes, um Unfälle mit schweren oder tödlichen Verletzungen zu vermeiden: Die Anhängerbeleuchtung auf Funktion überprüfen Halten Sie das Fahrzeug an und prüfen Sie die Funktion der Anhän

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.dautotecde.com 0.0143