Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Kia Optima: Betrieb des Schaltgetriebes

Fiat Panda. Betrieb des Schaltgetriebes

  • Das Schaltgetriebe hat sechs Vorwärtsgänge.

    Dieses Schaltmuster ist auf den Schaltknopf gedruckt. Das Getriebe ist in allen Vorwärtsgängen vollständig synchronisiert, so dass leicht in einen höheren oder niedrigeren Gang geschaltet werden kann.

  •  Drücken Sie das Kupplungspedal beim Gangwechsel voll durch und geben Sie es dann langsam frei.

    Wenn Ihr Fahrzeug mit einem Zündschlossschalter ausgestattet ist, startet der Motor nicht, wenn er ohne Drücken des Kupplungspedals angelassen werden soll.

  •  Wenn Ihr Fahrzeug mit einem Kupplungssperrsystem ausgestattet ist, startet der Motor erst, wenn Sie auf das Kupplungspedal treten.
  •  Der Schalthebel muss in die Leerlaufposition zurückgeschaltet werden, bevor er in den Rückwärtsgang (R) geschaltet wird.

    Drücken Sie den Knopf unterhalb des Schaltknaufs, ziehen Sie den Schalthebel weit genug nach links und legen Sie den Rückwärtsgang (R) ein.

Stellen Sie sicher, dass das Fahrzeug vollständig zum Stillstand gekommen ist, bevor Sie in den Rückwärtsgang (R) schalten.

Bringen Sie den Motor niemals auf Drehzahlen, die im roten Bereich liegen.

ACHTUNG
  •  Beim Herunterschalten vom 5.

    Gang in den 4. Gang sollte vorsichtig vorgegangen werden, damit der Schalthebel nicht versehentlich so seitwärts geschoben wird, dass der 2. Gang eingelegt wird. Ein derartiges drastisches Herunterschalten kann einen Anstieg der Motordrehzahl verursachen, so dass der Tachometer den roten Bereich erreicht. Ein solches übermäßiges Kurbeln des Motors kann zu Motor- bzw. Getriebeschäden führen.

  •  Schalten Sie nicht um mehr als zwei Gänge runter bzw. schalten Sie nicht in einen niedrigeren Gang, wenn der Motor mit hoher Drehzahl läuft (5 000 U/min oder höher).

    Ein derartiges Herunterschalten kann den Motor, die Kupplung und das Getriebe beschädigen.

  • Beim Schalten zwischen dem 5.

    und 6. Gang sollten Sie den Schalthebel immer ganz nach rechts drücken.

    Sonst könnten Sie unbeabsichtigt in den 3. oder 4. Gang schalten und das Getriebe beschädigen.

  • Bei kaltem Wetter kann die Schaltung schwergängig sein, bis sich das Getriebeöl erwärmt hat. Dies ist normal und für das Getriebe nicht schädlich.
  •  Wenn Sie das Fahrzeug zum Stillstand gebracht haben und es schwer ist, in den ersten (1) oder in den Rückwärtsgang (R) zu schalten, bewegen Sie den Schalthebel zurück in die Leerlaufposition und geben Sie die Kupplung frei. Drücken Sie das Kupplungspedal wieder und schalten Sie dann in den ersten (1) oder Rückwärtsgang (R).
ACHTUNG
  •  Um vorzeitigen Kupplungsverschleiß oder -schaden zu vermeiden, lassen Sie Ihren Fuß während der Fahrt nicht auf dem Kupplungspedal ruhen. Verwenden Sie die Kupplung auch nicht, um das Fahrzeug an einer Steigung, beim Warten an einer Ampel usw. im Stillstand zu halten.
  •  Verwenden Sie den Schalthebel während der Fahrt nicht als Handstütze, da dies zu vorzeitigem Verschleiß der Getriebeschaltgabeln führen kann.
  •  Drücken Sie das Kupplungspedal immer vollständig durch. Wenn Sie das Kupplungspedal nicht vollständig durchdrücken, kann die Kupplung beschädigt werden oder es können Geräusche entstehen.
  •  Um mögliche Schäden am Kupplungssystem zu verhindern, lassen Sie den Motor nicht bei eingelegtem zweiten (2) Gang an, außer wenn Sie ihn auf einer rutschigen Straße anfahren.

 

WARNUNG
  •  Vor Verlassen des Fahrersitzes ziehen Sie die Feststellbremse vollständig an und schalten Sie den Motor aus. Stellen Sie dann sicher, dass das Getriebe in den ersten (1.) Gang geschaltet ist, wenn das Fahrzeug auf ebenem Grund oder an einer Steigung geparkt ist, und dass es auf abschüssigem Grund in den Rückwärtsgang (R) geschaltet ist.

    Unerwartete und plötzliche Fahrzeugbewegungen können auftreten, wenn diese Vorsichtsmaßnahmen nicht in der angegebenen Reihenfolge ausgeführt werden.

  •  Wenn Ihr Fahrzeug ein Schaltgetriebe hat, das nicht mit einem Zündschlossschalter ausgestattet ist, kann es sich bewegen und einen schweren Unfall verursachen, wenn der Motor ohne Drücken der Kupplung angelassen wird, während die Feststellbremse gelöst ist und sich der Schalthebel nicht in der Leerlaufposition befindet.
  • Wenden Sie die Motorbremse (Schalten von einem hohen in einen niedrigeren Gang) auf rutschigem Untergrund nicht schnell an.

    Das Fahrzeug kann rutschen und so einen Unfall verursachen.

Verwendung der Kupplung

Das Kupplungspedal sollte zum Schalten ganz bis zum Boden durchgetreten und anschließend langsam freigegeben werden. Das Kupplungspedal sollte während der Fahrt immer vollständig freigegeben sein. Lassen Sie Ihren Fuß während der Fahrt nicht auf dem Kupplungspedal ruhen. Dies kann unnötigen Verschleiß verursachen. Aktivieren Sie die Kupplung nicht teilweise, um das Fahrzeug an einer Neigung zu halten.

Dies verursacht unnötigen Verschleiß.

Verwenden Sie die Fußbremse oder die Feststellbremse, um das Fahrzeug an einer Neigung zu halten. Betätigen Sie das Kupplungspedal nicht schnell und wiederholt.

Herunterschalten

Wenn Sie in dichtem Verkehr oder an Steigungen langsam fahren müssen, schalten Sie herunter, bevor der Motor untertourig läuft. Das Herunterschalten verringert die Gefahr, dass der Motor abstirbt und es ermöglicht im Bedarfsfall eine bessere Beschleunigung. Durch das Herunterschalten bei Bergabfahrten kann die Bremswirkung des Motors genutzt und die Lebensdauer der Bremsen verlängert werden.

    WEITERLESEN:

     Gutes Fahrverhalten

    Schalten Sie niemals in den Leerlauf und lassen den Wagen eine Neigung herunterrollen. Dies ist extrem gefährlich.Lassen Sie immer einen Gang eingelegt.  Wenden Sie die Bremsen nicht kont

     Automatikgetriebe

     Bedienung des Automatikgetriebes

    Das Automatikgetriebe verfügt über 6 Vorwärtsgänge und 1 Rückwärtsgang. Die jeweilige Gang wird automatisch in Abhängigkeit von der Wählhebelstellung gewählt. HINWEIS Bei einem neuen Fahrz

    SEHEN SIE MEHR:

     Lexus IS. Fracht und Gepäck

    Beachten Sie die folgenden Informationen zu Gepäckunterbringung, Zuladung und Gewichtsverteilung: ACHTUNG Dinge, die nicht im Kofferraum mitgeführt werden dürfen Die folgenden Dinge können bei Unterbringung im Kofferraum einen Brand verursachen: Gefüllte Benzinkanister Sprühdosen Vorsicht

     Kia Optima. Fenster

    Fensterheberschalter - Fahrertür Fensterheberschalter - Beifahrertür Fensterheberschalter - Tür hinten links  Fensterheberschalter - Tür hinten rechts Fenster öffnen und schließen*  Fensterheberautomatik, heben*/ senken*  Fensterheber-Sperrschalter HINWEIS Bei kalten u

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2022 www.dautotecde.com 0.0058