Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Lexus IS: Die Erkennungsbereiche der Warnfunktion für hinter dem Fahrzeug kreuzenden Verkehr

Lexus IS | Lexus IS 300h Betriebsanleitung | Fahren | Verwendung der Fahrassistenz-Systeme | BSM (Toter-Winkel-Monitor) | Die Erkennungsbereiche der Warnfunktion für hinter dem Fahrzeug kreuzenden Verkehr

Die Bereiche, in denen Fahrzeuge erkannt werden können, sind nachfolgend aufgeführt.

Lexus IS 300h. Die Erkennungsbereiche der Warnfunktion für hinter dem Fahrzeug kreuzenden Verkehr

Um dem Fahrer eine einheitlichere Zeit zum Reagieren zu geben, kann der Summer bei schneller fahrenden Fahrzeugen eine Warnung ausgeben, wenn diese weiter entfernt sind.

Beispiel:

Die Warnfunktion für hinter dem Fahrzeug kreuzenden Verkehr funktioniert in folgenden Fällen

  • Der BSM-Hauptschalter ist eingeschaltet.
  • Der Schalthebel steht auf R.
  • Fahrzeuggeschwindigkeit beträgt weniger als ca. 8 km/h.
  • Die Geschwindigkeit des sich nähernden Fahrzeugs liegt etwa zwischen 8 km/h und 28 km/h.

Bedingungen, unter denen die Warnfunktion für hinter dem Fahrzeug kreuzenden Verkehr kein Fahrzeug erkennt

Die Warnfunktion für hinter dem Fahrzeug kreuzenden Verkehr ist nicht für die Erkennung der folgenden Fahrzeug- und/oder Objekttypen bestimmt.

  • Kleine Motorräder, Fahrräder, Fußgänger usw.*
  • Fahrzeuge, die sich direkt von hinten nähern
  • Leitplanken, Mauern, Schilder, geparkte Fahrzeuge und ähnliche stehende Objekte*
  • Fahrzeuge, die sich von Ihrem Fahrzeug entfernen
  • Fahrzeuge, die sich von den Parkplätzen neben Ihrem Fahrzeug aus nähern*
  • Fahrzeuge, die rückwärts in den Parkplatz neben Ihrem Fahrzeug einparken

*: Abhängig von den Bedingungen kann ein Fahrzeug und/oder Objekt erkannt werden.

Bedingungen, unter denen die Warnfunktion für hinter dem Fahrzeug kreuzenden Verkehr möglicherweise nicht richtig funktioniert

Die Warnfunktion für hinter dem Fahrzeug kreuzenden Verkehr erkennt die Fahrzeuge unter folgenden Bedingungen unter Umständen nicht richtig:

  • Bei schlechtem Wetter, z. B. bei starken Regenfällen, Nebel, Schnee usw.
  • Wenn sich Eis oder Schlamm usw. an der Heckstoßstange befindet
  • Wenn sich mehrere Fahrzeuge kontinuierlich nähern
  • Parken im flachen Winkel
  • Wenn sich ein Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit nähert
  • Beim Parken an einer starken Steigung, wie Hügeln, einer Senkung in der Straße usw.
  • Direkt nach dem Einschalten des BSM-Hauptschalters
  • Wenn Ihr Fahrzeug einen Anhänger abschleppt
  • Unmittelbar nach dem Starten des Hybridsystems mit aktiviertem BSM-Hauptschalter
  • Fahrzeuge, die die Sensoren aufgrund von Hindernissen nicht erkennen können

    WEITERLESEN:

     Fahrtipps

     Tipps zum Fahren mit einem Hybridfahrzeug

    Beachten Sie zum sparsamen und umweltschonenden Fahren folgende Punkte: Verwendung des umweltfreundlichen Fahrmodus Bei Verwendung des umweltfreundlichen Fahrmodus kann das der Gaspedalbetätigung en

     Hinweise für denWinterbetrieb

    Sorgen Sie für alle notwendigen Vorbereitungen und Inspektionen, bevor Sie das Fahrzeug im Winterbetrieb einsetzen. Achten Sie stets auf eine der herrschenden Witterung angepasste Fahrweise.

    SEHEN SIE MEHR:

     Kia Optima. Systemeinstellungen

    Der Fahrer kann AEB aktivieren, indem er den Zündschalter in die Stellung ON stellt und "User Settings" (Benutzereinstellungen), "Driving Assist" (Fahrassistent) und "Autonomous Braking System" (Autonomes Bremssystem) auswählt. Das AEB wird deaktiviert, wenn der Fahrer die Systemeinstellung ab

     Kia Optima. Vorsichtshinweise für die Fernbedienung

    Die Fernbedienung ist unter den folgenden Bedingungen ohne Funktion:  Der Zündschlüssel befindet sich im Zündschalter. (für Klappschlüssel)  Der Smart-Key eines anderen Fahrzeugs wird nahe an Ihrem Fahrzeug betätigt.  Die maximale Senderreichweite (ca.10 m) ist überschrit

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2024 www.dautotecde.com 0.0077